Wählen Sie:

Bürgerworte:

Stadtteilprofil Groden

Cuxhavens Königreich

Groden ist besonders: Erdverbunden und vom Kopf her frei hat sich das „Königreich Groden“ Unabhängigkeit und Gelassenheit bewahrt. Mit der stattlichen mittelalterlichen Marschenkirche im Kern sind bei jeder Erweiterung des nahegelegenen Hafens Wohngebiete von hoher Qualität entstanden, die dank klarer Struktur Privatheit und Nachbarschaft zugleich ermöglichen.

Daten & Fakten:
Fläche: 8,1 km2
EW: 3.100 Einwohner
Lage: 3 km zur Innenstadt Cuxhaven
ca. 2 km zu Hafen-/Gewerbegebieten
ca. 2 km zum Landschaftspark an der Elbe
Die 1423 erstmals erwähnte Ansiedlung wurde 1935 nach Cuxhaven eingemeindet.
 

Wohnen

Im kompakten Stadtteil Groden lässt sich der Traum vom Eigenheim im Bestand verwirklichen: ob Siedlungshaus mit großem Garten, modernes Eigenheim, Reihen- oder ebenerdiges Kettenhaus – Groden bietet die Wahl. Grüne Achsen durchziehen die Wohngebiete und verbinden Groden mit der offenen Marschenlandschaft, große Grundstücke eröffnen Gestaltungsspielräume von der Selbstversorgung bis zur Selbstverwirklichung.

Leben

Im Wohnstadtteil Groden wird die Gemeinschaft in Sport-, Schützen- und Cuxhavens einzigem Karnevalsverein gepflegt. Zu den Arbeitsplätzen ist es nicht weit, so verbleibt für das Zuhause, die Erholung und die Geselligkeit mehr Zeit.

Infrastruktur

Groden bietet:

  • Versorgungseinrichtungen des täglichen und periodischen Bedarfs (Lebensmittelgeschäft, und Bäcker im Ortskern, Apotheke, Ärzte sowie einen Supermarkt und ein großes Fachmarktzentrum)
  • Nähe zu Arbeitsplätzen im Hafen und in den Gewerbegebieten
  • Gaststätte, Imbiss, Hotel, Pensionen
  • Grundschule
  • Integrierte Kindertagesstätte (Ganztags-, Schulkind- und Kleinkindbetreuung)
  • Pflege- und Bringdienste
  • Große Sportanlagen und umfangreiches Breitensportangebot
  • stündliche Busverbindung ins Zentrum (Fahrtzeit: 8 Min.)

Bürgerworte:

„Deutlich ruhiger als in der Stadt aber dennoch zentral wohnen und die Möglichkeit, zu Fuß zur Arbeit zu gehen – deshalb habe ich mich damals für Groden entschieden.“

Besonderheiten:

  • Kurze Wege zu Arbeitsplätzen
  • Stattlicher Marschendom von 1200 (einst das „Mekka von Ritzebüttel“)
  • Sitz des einzigen Karnevalsvereins in Cuxhaven
  • Große Sportanlagen